Quarkwickel – ein bewährtes Rezept bei akuter Bronchitis

| Keine Kommentare

Wer sich schon tagelang mit einer hartnäckigen Bronchitis quält, bei der weder Hustenmedikamente noch Tees helfen, sei an den altbewährten Quarkwickel erinnert.

Leider ist diese nützliche Behandlungsmethode ein bisschen in Vergessenheit geraten, weil andere Methoden einen schnellen Heilerfolg versprechen, ohne das jedoch immer einlösen zu können.

Für einen Quarkwickel benötigt man

eine große Portion Magerquark

2 Küchenhandtücher

2 große Frotteehandtücher

Sicherheitsnadeln

und eine Wärmflasche.

Zunächst legt man die beiden Frotteehandtücher übereinander und quer ins Bett.

Das erste Küchenhandtuch breitet man auf einer Küchenarbeitsplatte mit der langen Seite zur Tischkante vor sich aus und bestreicht das mittlere Drittel des Tuches messerrückendick mit Quark. Anschließend klappt man das rechte und linke Drittel des Tuches darüber und legt den Wickel kurz (sonst tritt die Molke aus!) auf eine Wärmflasche, um den Quark aus dem Kühlschrank leicht zu erwärmen. Währenddessen bereitet man mit dem 2. Küchenhandtuch den 2. Quarkwickel vor und legt auch diesen ebenfalls kurz auf die Wärmflasche.

Nun wird der erste Quarkwickel quer auf dem Frotteehandtuch platziert, so dass zwei Stoffschichten auf der Frotteehandtuchseite und die einfache, unter der sich der Quark befindet, zur Körperseite zeigt. Jetzt legt sich der Kranke so auf den Wickel, dass dieser in Höhe der Schulterblätter liegt. Den 2. Quarkwickel bekommt der Kranke auf die Brust gelegt, so dass auch dort die doppelte Stoffschicht außen liegt. Nun schlingt man das obere Frotteehandtuch engt um den Brustkorb und fixiert es mit den Sicherheitsnadeln. Das zweite Handtuch dient dazu, etwa austretende Flüssigkeit aufzunehmen.

Zugedeckt kann man so die ganze Nacht mit dem Wickel schlafen oder ihn auch nach 2-3 Stunden wieder entfernen.

Gründliches Abduschen ist sinnvoll, da der Quark einen etwas käsigen Geruch annimmt.

Häufig lässt schon der lästige Hustenreiz nach der ersten Anwendung nach.

Insgesamt reichen etwa 3-5 nächtliche Anwendungen aus, um die Bronchitis zu heilen.

 

Viel Erfolg!

 

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.